In einer rund einstündigen Talk-Show erzählen Menschen aus der Wissenschaft von ihrer Forschung und ihrem Leben – dabei geht es nicht nur um faktische Befunde, sondern vor allem auch um die Persönlichkeit der Gäste, deren Motivation und Leidenschaft.

Neunmal pro Jahr jeweils dienstags in der Stadtbibliothek Winterthur.


Vorschau nächste Termine:

Dienstag, 5. März 2019 – 19.00 Uhr

Plastische Chirurgie – Der Traum von der ewigen Schönheit
Nicole Lindenblatt

 

Stv. Direktorin Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Universitätsspital Zürich

Eigentlich war die plastische Chirurgie dazu gedacht, um Opfer nach Unfällen oder Verbrennungen wiederherzustellen. Heute ist Schönheitschirurgie ein riesiges Geschäft. Wie findet sich Nicole Lindenblatt zwischen Markt und Medizin zurecht? Gibt es für sie Grenzen beim Streben nach äusserlicher Perfektion?

Kalender Beschränkte Platzzahl, hier Tickets sichern


Dienstag, 2. April 2019 – 19.00 Uhr

Homöopathie – Wirkungsvolle Medizin oder nur Einbildung?
Natalie Grams

 

Ärztin und Autorin eines homöopathiekritischen Buchs «Homöopathie neu gedacht – Was Patienten wirklich hilft»

Die Ärztin war praktizierende Homöopathin. Dann wurde sie bekannt mit einem Buch, das sich kritisch mit Homöopathie auseinandersetzt. Heute arbeitet sie unter anderem für die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften. Was hat sie zum Umdenken bewogen?

Kalender Beschränkte Platzzahl, hier Tickets sichern


Dienstag, 30. April 2019 – 19.00 Uhr

Von der Entdeckung des Higgs-Teilchens zur Suche nach Dunkler Materie
Karl Jakobs

 

Chief Scientist ATLAS CERN

Am CERN laufen Experimente zum Teil Jahrzehnte lang, bis man ein weiteres Mosaiksteinchen der modernen Physik findet – wie zum Beispiel das Higgs-Boson, auch Gottesteilchen genannt. Wissen wir jetzt, was die Welt im Innersten Neues zusammenhält? Und, gibt es noch zu entdecken?

Kalender Beschränkte Platzzahl, hier Tickets sichern


Dienstag, 4. Juni 2019 – 19.00 Uhr

Restaurative Justiz – Kann man Opfer und Täter versöhnen?
Claudia Christen

 
 
 
 
Präsidentin Swiss RJ Forum

In der restaurativen Justiz sollen sich sowohl Opfer wie auch Täter mit der Erlittenen und dem Geschehenen auseinandersetzen. Die Kriminologin setzt sich dafür ein, dass diese Art der Justiz auch in der Schweiz Verbreitung findet. Geht das, dass sich die Mutter eines getöteten Kindes mit dem Mörder versöhnt?

Kalender Beschränkte Platzzahl, hier Tickets sichern