In einer rund einstündigen Talk-Show erzählen Menschen aus der Wissenschaft von ihrer Forschung und ihrem Leben – dabei geht es nicht nur um faktische Befunde, sondern vor allem auch um die Persönlichkeit der Gäste, deren Motivation und Leidenschaft.

Neunmal pro Jahr jeweils dienstags in der Stadtbibliothek Winterthur.


Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können wir unsere nächsten beiden Events von «Wissenschaft persönlich» zwar in der Stadtbibliothek aufzeichnen – leider jedoch ohne Publikum. Falls du bereits ein Ticket gekauft hast, wird das Ticket in den nächsten Tagen via Ticketino rückvergütet. Sollte das nicht passieren, kannst du dich jederzeit bei uns melden: info@higgs.ch.

Wir freuen uns, dich hoffentlich im Jahr 2021 wieder bei uns begrüssen zu dürfen, danken dir für dein Verständnis und wünschen dir viel Gesundheit.

Betroffen sind die Events:

  • «Gehirn denkt, Darm lenkt» mit Gregor Hasler (3. November 2020)
  • «Tierversuche – wirklich nötig?» mit Michaela Thallmair (1. Dezember 2020)

Vorschau nächste Termine:

OHNE PUBLIKUM! Dienstag, 3. November 2020 – 19.00 Uhr

Gehirn denkt, Darm lenkt
Gregor Hasler





Abteilung für psychiatrische Forschung, Universität Freiburg i.Ü.

Wie oft folgen wir einem Bauchgefühl oder liegt uns etwas auf dem Magen? Was lange nur als Redensarten galt, wird immer mehr durch Forschung bestätigt. Der Psychiater Gregor Hasler weiss, wie der Darm und die darin lebenden Mikroorganismen nicht nur unsere Stimmung beeinflussen, sondern auch das Denken und Verhalten.


OHNE PUBLIKUM! Dienstag, 1. Dezember 2020 – 19.00 Uhr

Tierversuche – wirklich nötig?
Michaela Thallmair





Tierschutzbeauftragte Universität Zürich

In der Forschung werden Tiere unter anderem als Modelle für menschliche Erkrankungen eingesetzt. Dabei können die Tiere Schmerzen und Leid erfahren. Wie viel davon ist wirklich nötig? Und wo steht die Entwicklung von Alternativen zum Tierversuch? Als Tierschutzbeauftragte muss Michaela Thallmair abwägen zwischen dem Wohl der Tiere und dem Nutzen für die Medizin und den wissenschaftlichen Fortschritt.